eingehende Mails verwerfen.

Twilo
Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung von Problemen unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.

- Welche Version von pd-admin wird eingesetzt? v4.24
- Welche Version der Serverumgebung wird eingesetzt? 3 0.295

Hallo,

gibt es eine Möglichkeit bei einem Postfach alle eingehende Mails zu verwerfen?

Ein Kunde will nur Mails versenden, jedoch keine empfangen.
Aktuell haben wir ein Postfach mit einem Autoresponder eingerichtet. Wie können die eingehenden Mails verworfen werden?

mfg
Twilo
Sumeragi
Würde es nicht ein einfaches Skript mit

code:
1:
2:
3:
#!/bin/bash
find /home/popuser/popboxen/<domain>/<mailbox>/Maildir/new/ -type f -delete
find /home/popuser/popboxen/<domain>/<mailbox>/Maildir/cur/ -type f -delete


tun? Dies dann täglich per Cronjob ausgeführt.

Zitat:
Original von Twilo
gibt es eine Möglichkeit bei einem Postfach alle eingehende Mails zu verwerfen?


Mir ist zumindest gerade keine 'einfachere' Möglichkeit bekannt.
Eisenherz
Löscht die eMails aber nicht aus dem Index und daher denke ich mal, dass würde Fehlermeldungen produzieren.
Twilo
Hallo,

wäre möglich, nur vom Kunden nicht erwünscht, schon das minütliche Löschen reicht ihm nicht, er will unter keinen Umständen Mails empfangen … Auf den Einwand, dann soll er sie halt nicht abrufen, kam nur eine Diskussion. Teufel

Am besten wäre, wenn man eingehende Mails, die an dieser Mail-Adresse gehen, einfach ablehnt oder halt nach /dev/null verschiebt …

mfg
Twilo
tbc233
Würde es ihn stören wenn die Adresse bounced? Oder darf das auch nicht sein?
Twilo
Hallo,

eine Mail, das die Mailbox nicht existiert, ist auch willkommen.

mfg
Twilo
tbc233
Naja, dann bist Du eh fein raus.

Die E-Mail Adresse die der Client ins FROM Feld schreibt muss ja nicht ident mit der Adresse der eigentlichen Mailbox sein.

Angenommen er will mit buero@domain.com raus mailen und diese Adresse soll aber bouncen. Dann lege ich ihm eine Mailbox *buchstabensalat*@domain.com an und konfiguriere sie in seinem Client, schreibe aber ins E-Mail Feld "buero@domain.com" rein. Dann mailt er aktiv mit buero@domain.com raus und es wird der Mailcheck dieser Box immer leer durchlaufen, weil ein eingehendes Mail an diese buchstabensalat-Adresse die niemand kennt eher unwahrscheinlich ist, und das Ziel ist soweit erreicht.

Falls doch kein Bounce gewünscht ist, kannst Du das obige Setup noch um eine "echte" Mailbox für buero@domain.com ergänzen, die aber in keinem Client eingerichtet wird. Diese Box wird dann nie abgefragt und Du kannst sie über einen Cronjob wie hier schonmal vorgeschlagen einmal am Tag oder so bereinigen. Meiner Erfahrung nach muss bei so einem löschen der Maildateien auf keinen Index oder so Rücksicht genommen werden. Dann könntest Du auch für diese buero Adresse noch einen Autoresponder einrichten wenn gewünscht.
Twilo
Zitat:
Original von tbc233
Die E-Mail Adresse die der Client ins FROM Feld schreibt muss ja nicht ident mit der Adresse der eigentlichen Mailbox sein.

Angenommen er will mit buero@domain.com raus mailen und diese Adresse soll aber bouncen. Dann lege ich ihm eine Mailbox *buchstabensalat*@domain.com an und konfiguriere sie in seinem Client, schreibe aber ins E-Mail Feld "buero@domain.com" rein. Dann mailt er aktiv mit buero@domain.com raus und es wird der Mailcheck dieser Box immer leer durchlaufen, weil ein eingehendes Mail an diese buchstabensalat-Adresse die niemand kennt eher unwahrscheinlich ist, und das Ziel ist soweit erreicht.

nur leider steht die richtige Adresse im Header unglücklich
tbc233
Zitat:
Original von Twilo
nur leider steht die richtige Adresse im Header unglücklich


Das kann ich nicht bestätigen. Ich sende und empfange selbst seit Jahren über eine Mailbox deren Namen niemand kennt und maile aktiv mit einer Adresse raus die lediglich eine Weiterleitung auf die Mailbox ist.

Es sei denn, Du meinst diesen String im Header der durch die SMTP-Authentifizierung zustande kommt - zum beispiel name@domain.com@ip-adresse. Das kannst aber ganz gut umgehen in dem Du Dich im Mailclient mit dem achtstelligen Benutzernamen anstatt mit der E-Mail Adresse authentifizierst. Dann sollte die originale Adresse der Mailbox bei einem ausgehenden Mail wirklich nirgends mehr im Header aufscheinen.
Twilo
ja genau ich meine "name@domain.com@ip-adresse", OK, das mit dem Benutzernamen werde ich mal testen.