pdadmin-forum

pdadmin-forum » Information » HowTo's » Das Perl-Problem unter Gentoo loesen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Das Perl-Problem unter Gentoo loesen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
FelixMohr
Mitglied


Dabei seit: 04.04.2006
Beiträge: 39

Das Perl-Problem unter Gentoo loesen Antworten | Zitieren | Editieren | Melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo pd-admin-Freunde,

das Perl-Problem gibt es natuerlich nicht nur unter Debian, sondern auch unter Gentoo. Es muss wie auch bei Debian der Link in /usr/bin/perl geaendert werden. Da Portage allerdings diesen Link nicht benutzt, obwohl "which perl" /usr/bin/perl ausgibt, sondern /usr/local/bin/perl, muss dieser Link zusaetzlich angepasst werden. Allerdings funktioniert die Anmeldung an POP3 nicht mehr (IMAP und senden via SMTP funktioniert weiterhin), wenn der Link nicht auf den Perl-Interpreter von pd-admin zeigt. Daher sollte der Link nur temporaer fuer die Benutzung von Portage angepasst werden.

Liebe Gruesse,
Felix
21.05.2009 17:03 FelixMohr ist offline E-Mail an FelixMohr senden Beiträge von FelixMohr suchen Nehme FelixMohr in Deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
pdadmin-forum » Information » HowTo's » Das Perl-Problem unter Gentoo loesen

Impressum | Team | Hilfe

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH    |    Design entwickelt von You-Online.de