beim Backup treten Fehler auf

  • Hallo,


    ich habe diese Frage zwar schon mal in der Maillingliste gestelt, wurde aber leider nicht durchgestellt :(


    bei mir werden keine Backups richtig angelegt


    ich hab erstmal das Backup-Script aus meiner Crontab-liste rausgenommen, da das Script hängt udn sich nicht selber beendet


    nachdem ich es das script via /opt/pdadmin/bin/backup.pl aufgerufen habe, bekam ich ziemlich viele Fehlermeldungen



    Verzeichnisse mit den Benutzernamen werden aber unter /backup/user/
    angelegt


    es wäre nett, wenn mit jemand sagen könnte, warum das Backup nicht
    funktioniert


    bei "gzip: stdout: Broken pipe" hab ich STRG+C gedrückt, weil ich
    nicht wusste, welche Parameter ich da übergeben muss


    diese Einstellungen habe ich in der pdadmin.conf vorgenommen
    $backup_dir = '/backup';
    $backup_rotation = '3';



    was läuft da schief? :cry:


    mfg
    Twilo

  • ja, ich frage mich aber warum?


    ich habe das Update ganz normal ausgeführt :roll:


    ich hab jetzt den User angelegt



    da hängt trotzdem noch etwas :?

  • Welche Version von pd-admin ist im Einsatz? Wie sehen die Berechtigungen für die "mysqldumps"-Verzeichnisse in den Homeverzeichnissen der Kunden aus?


    Sollte eine ältere Version im Einsatz sein, bitte ein Update installieren.


    Viele Grüße,
    Daniel Bradler

  • Zitat

    Original von Daniel Bradler


    Welche Version von pd-admin ist im Einsatz?


    Zitat

    first-webart:/home/exebadb3 # /opt/pdadmin/www/customer/customer.cgi --version
    pd-admin version v3.11
    (c) 1999 - 2004 by Daniel Bradler
    first-webart:/home/exebadb3 #


    das ist meines Wissens die aktuellste Version.



    Zitat

    Original von Daniel Bradler


    Wie sehen die Berechtigungen für die "mysqldumps"-Verzeichnisse in den Homeverzeichnissen der Kunden aus?


    Das Kundenverzeichnis sieht so aus



    den Kunden habe ich am 08.12. angelegt
    ein "mysqldumps"- Verzeichnis kann ich dort nicht finden


    Zitat

    Original von Daniel Bradler


    Sollte eine ältere Version im Einsatz sein, bitte ein Update installieren.


    ich habe die aktuellste pdadmin 3 und die aktuellste Standardumgebung auf den Server


    früher war auf den Server pdadmin 2 installiert und wurde nach der Anleitung auf pdadmin 3 aktuallisiert


    ps. dieses Problem hab ich auf den pdadmin2 und pdadmin3 Server immer noch, hat das irgendein Zusammenhang?

  • Hi @Alls,
    habe auch so meine Probleme mit dem Backup :x
    Systemdaten werden korrekt gesichert, die User aber nicht.


    chown: ,,pdbackup:root": ungültiger Benutzer
    tar: Removing leading `/' from member names
    tar: Removing leading `/' from member names
    tar: Removing leading `/' from member names
    tar: Removing leading `/' from member names
    chown: ,,pdbackup:root": ungültiger Benutzer
    chown: ,,pdbackup:root": ungültiger Benutzer
    nice: setuidgid: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    chown: ,,pdbackup:astrodba": ungültiger Benutzer
    chown: ,,pdbackup:root": ungültiger Benutzer
    nice: setuidgid: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    chown: ,,pdbackup:metaldbl": ungültiger Benutzer


    Dann User pdbackup angelegt:
    Ergebnis:
    tar: Removing leading `/' from member names
    tar: Removing leading `/' from member names
    tar: Removing leading `/' from member names
    tar: Removing leading `/' from member names
    nice: setuidgid: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    nice: setuidgid: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    nice: setuidgid: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    nice: setuidgid: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    Leider wir in der Anleitung nicht weiter auf die Backup-Funktion eingegangen... schade.
    Narmalerweise sollte doch das Updatescript auch den User pdbackup anlegen.. macht es aber nicht.
    Version 3.11
    Alle anderen Funktionen in Pd-Admin funktionieren perfekt.


    Gruß Bernd

  • Hallo Bernd,


    kommt bei dir auch die Meldung mit


    Zitat

    gzip: stdout: Broken pipe
    [...]


    wo ich jedesmal STRG+C drücke?


    bei mir werden die Systemdateien auch gesichert, die Userdateien aber nicht :cry:


    Zitat

    Original von Newbi


    Alle anderen Funktionen in Pd-Admin funktionieren perfekt.


    bei mir läuft sonst pdadmin3 auch super :)


  • Code
    /backup 40700 root:root
    /backup/user 40751 pdbackup:root
    /backup/user/viptrdbj 40755 root:root
    /backup/user/viptrdbj/1 40750 viptrdbj:root


    mfg
    Twilo


  • Die daemontools muessen im Suchpfad installiert sein. Sollten die daemontools installiert sein, muss $ENV{PATH} in der Konfigurationsdatei angepasst werden-



    Zitat

    Narmalerweise sollte doch das Updatescript auch den User pdbackup anlegen.. macht es aber nicht.
    Version 3.11
    Alle anderen Funktionen in Pd-Admin funktionieren perfekt.


    Der User wird durch die Backup-Skripte angelegt. Je nachdem wie der Suchpfad in der Konfigurationsdatei gesetzt ist, funktioniert dies leider nicht. In zukünftigen Versionen wird der User daher direkt bei der Installation angelegt.


    Viele Grüße,
    Daniel Brader

  • jetzt lief er ohne Probleme soweit durch :-)


    aber ein Fehler ist trotzdem noch aufgetreten :?:



    diese DB hab ich gar nicht angelegt
    Sie taucht aber im Kundenmenü* auf
    löschen kann ich aber diese Datenbank über pdadmin3 nicht

    Zitat

    Konnte Datenbank nicht löschen.


    komsiche Sache



    * ich bin dieser Kunde :shock:


    nochmals Danke
    Twilo

  • Hallo Herr Bradler,

    Zitat

    Original von Daniel Bradler


    Die daemontools muessen im Suchpfad installiert sein. Sollten die daemontools installiert sein, muss $ENV{PATH} in der Konfigurationsdatei angepasst werden-


    die daemontools habe ich nicht installiert (keine Ahnung was das sein soll)
    Der Path lautet:

    Zitat

    $ENV{PATH} = '/usr/local/bin:/usr/bin:/bin';


    Beste Grüße
    Bernd

  • Hallo,


    Zitat

    Original von Daniel Bradler



    Bei einer manuellen Server-Installation müssen unbedingt auch die Daemontools installiert werden, damit das Backup fehlerfrei funktioniert.


    was meinen Sie jetzt mit manueller Installation?


    mein Server1 wurde zuerst mit pdadmin2 und Standardumgebung installiert und dann ein Update auf pdadmin3
    mein Server2 wurde mit pdadmin3 und Standardumgebung instaliert



    warum gibt es, wenn man gleich pdadmin3 installiert in der pdadmin.conf kein Eintrag zum Backup?
    die Einträge muss man alleine anlegen


    Sie schrieben, dass man

    Zitat

    $ENV{PATH} = '/usr/local/pd-admin2/bin:/usr/local/bin:/usr/bin:/bin';


    anpassen muss, muss es dann folgendermaßen lauten, wenn man die daemontools unter "/usr/local/daemontools" installiert?

    Zitat

    $ENV{PATH} = '/usr/local/pd-admin2/bin:/usr/local/bin:/usr/bin:/bin:/usr/local/daemontools';


    vielleicht sollte man in der Installationsanleitung darauf hinweisen :wink:


    mfg
    Twilo

  • Hi @Alls,
    ich frage mich warum diese ganzen Tipps nicht schon in den Anleitungen vom Update 2.0 auf 3.0 angesprochen werden.
    So langsam werde ich echt grummelig!!
    Ich bin nach der Anleitung vorgegeangen und nix funktioniert so wie es funftionieren soll!! Es kann doch nicht angehen, dass man nach einer "richtig guten" Anleitung, Hinweise bekommt wie z.b.

    Zitat

    Bei einer manuellen Server-Installation müssen unbedingt auch die Daemontools installiert werden, damit das Backup fehlerfrei funktioniert.


    DAS, gehört in eine Anleitung.... alles andere ist pillepalle :?
    Sehr geehrter Herr Daniel Bradler, bitte erweitern (vervollständigen) Sie ihre Anleitung zu all den auftretenden Problemen. Ihre Software ist okay, die Anleitung jedoch lückenhaft und der Software nicht wirklich würdig!!!!!


    Genervte Grüße
    Bernd

  • Zitat

    Original von Newbi


    ich frage mich warum diese ganzen Tipps nicht schon in den Anleitungen vom Update 2.0 auf 3.0 angesprochen werden.


    Auch bei pd-admin 2 wurden die Daemontools durch die Installationsroutine install-all.sh installiert. Bei der manuellen Installation über das Skript install.sh wurde dazu geraten, die Installation nach der "Life with qmail"-Anleitung auszuführen, dabei werden auch die Daemontools installiert. Wir sind in unserer Dokumentation zur Konfiguration des Backups daher davon ausgegangen, daß die benötigten Tools vorhanden sind.


    Gerne nehme ich aber Ihre Anregung auf und weise in der Update-Anleitung darauf hin, daß die Daemontools installiert sein müssen, damit das Backup funktioniert.


    Viele Grüße,
    Daniel Bradler

  • Hallo Herr Bradler,

    Zitat

    Original von Daniel Bradler


    Gerne nehme ich aber Ihre Anregung auf und weise in der Update-Anleitung darauf hin, daß die Daemontools installiert sein müssen, damit das Backup funktioniert.


    KLASSE!!!
    Meine Backups funktionieren auch seit heute Nacht um 3:00 Uhr :wink:
    Also... weiter so, Service ist sehr gut!!!


    Liebe Grüße
    Bernd