Probleme mit Qmail: failure notice Warteschleife "voll"

  • Welche Version von pd-admin wird eingesetzt?
    v4.58

    Welche Version der Serverumgebung wird eingesetzt?

    03230


    Welche Fehlermeldung erhalten Sie?

    Emails werden nicht mehr vollständig zugestellt, QMail Warteschleife wird nicht abgearbeitet.


    Wie sind die problematischen Dienste konfiguriert?
    Eine Catchall Emailadresse default@domain.de wird zu einer Emailadresse von googlemail weitergeleitet bzw. auch in ein Postfach


    Welche Logfile-Einträge (zB. Webserver- oder Mail-Logfile) gibt es?


    Auszug aus mail.err & mail.log:


    Code
    1. Dec 14 17:20:51 mail qmail: 1544804451.909427 alert: cannot start: qmail-send is already running
    2. Dec 14 17:20:52 mail qmail: 1544804452.938297 alert: cannot start: qmail-send is already running
    3. ist voll damit


    Dienste:

    Code
    1. svstat /service/qmail-*
    2. /service/qmail-msa: up (pid 838) 1107 seconds
    3. /service/qmail-send: up (pid 8567) 1 seconds
    4. /service/qmail-smtpd: up (pid 841) 1107 seconds


    Hallo,


    ich habe das Problem, dass seit ca. einer Woche nicht mehr alle Emails zugestellt werden.

    Diese werden via Catchall default@domain.de zu einer Emailadresse von googlemail weitergeleitet + in ein internes Postfach.

    Einige Emails kommen durch, allerdings nicht alle.


    Die Emailwarteschleife ist nach 3 Tagen bei ca. 500 Emails welche nicht zugestellt werden können.

    Da einige Emails durchkommen ist es mir nicht klar woran es liegt.


    Die Fehlermeldung oben besagt ja, dass qmail bereits läuft. ?


    Hat mir jemand eine Idee? Die PDadmin Installation ist auf einem Vserver mit Debian Minimalsystem in v7 .


    Besten Dank

  • Also für mich ist die Warteschleife mit 500 Mails noch nicht voll. Da kenne ich Server, welche mit dem Faktor 10 noch problemlos funktionieren.

    Aus dem Bauch heraus: hat die Domain den einen gültigen SPF Eintrag? Die Mails scheinen ja angenommen zu werden, nur nicht zugestellt werden.

  • Hallo Sumeragi,


    der SPF Eintrag ist mit "v=spf1 mx a ~all" gesetzt.


    Ich habe mal noch eine Abfrage gemacht ob meine Server IP auf einer Blackliste steht, dabei kam raus das diese auf der

    " Blacklisted: Barracuda Reputation Block List (for SpamAssassin)

    Try to delist your IP from bb.barracudacentral.org "

    hinterlegt ist (nur dort).


    Aber ich vermute das hat damit nichts zu tun...


    Danke

  • Also eine default@ Weiterleitung an einen externen Mailserver ist prinzipiell ungüstig. Dadurch kann sehr viel Spam weitergeleitet werden. Dies könnte dann auch der Grund für das Listing bei Barracuda sein. Und ein Blacklisting kann dann auch der Grund für fehgeschlagene Zustellungen sein. Ich würde eher empfehlen ein Mailbox anzulegen und diese in Gmail einzubinden (Google ruft die Mails ab).


    Anhand der Logs kann man kein Fehler ausmachen. Wenn Mails in der Mail-Queue hängen, sollte man diese mit

    Shell-Script
    1. /usr/local/pd-admin2/sbin/qmHandle -l
    2. /usr/local/pd-admin2/sbin/qmHandle -v

    untersuchen. Es kann sein, dass dort hauptsächlich Spammails sind. Anhand der Details der Mails kann man dann mit Absender, Empfänger und Zeitpunkt die Zustellung im Maillog nachvollziehen. Dort findet sich dann eine delivery Zeile mit dem Grund, weshalb die Mail abgelehnt wurde.

  • Ich hatte auch mal einen Kundenserver der bei Barracuda gelistet war, da kannst Du schon besser eine neue IP beantragen. Die rühren sich kein Stück und die Liste nutzen auch noch viele andere. Aber vielleicht haben die ja ihr verhalten geändert und löschen jetzt auch mal was von ihrer Spamlliste. Aber solange die IP darauf ist gibt es nur Probleme.