Kein E-Mail Empfang/Versand nach SE-Update

  • Hallo,

    ich habe heute Nacht das aktuelle SE-Update gemacht. Jetzt habe ich Probleme mit den E-Mails. Über IMAP kommen keine E-Mails mehr rein, beim versenden der E-Mails sagt mir Outlook das der SMTP-Server nicht gefunden werden konnte.


    Ich bräuchte etwas Hilfe bei der Suche ||

  • Generell begrüße ich es ja, wenn für ein (neues) Problem auch ein neuer Thread geöffnet wird. Aber zu offenbar dem gleichen Problem in zwei Threads zu Posten macht es wiederum unübersichtlich...

    Da bekomme ich folgende Fehlermeldung


    Code
    s1:~# openssl s_client -crlf -connect mail.server.com:465
    139861713776704:error:20087002:BIO routines:BIO_lookup:system lib:../crypto/bio/ b_addr.c:694:Name or service not known
    connect:errno=2

    ist das bei mir das gleiche Problem?

    Das kann man leider nicht sagen, da zu dem vorherigen Problem keinerlei hilfreiche Fehlermeldungen mitgeteilt wurden. Hier scheint jedenfalls keine Verbindung aufgebaut werden zu können.


    Läuft denn /service/qmail-smtpSd ? Was steht im run File?

    Code
    ps aux | grep -E "stunnel|couriertls"
    cat /service/qmail-smtpSd/run

    Damit ließe sich zumindest ermitteln, ob/welcher Dienst läuft und was im run file steht.


    Interessant wären natürlich die genauen Befehle, welche für das Upgrade durchgeführt wurden. Können sie diese noch aus der Bash history raussuchen?

  • Generell begrüße ich es ja, wenn für ein (neues) Problem auch ein neuer Thread geöffnet wird. Aber zu offenbar dem gleichen Problem in zwei Threads zu Posten macht es wiederum unübersichtlich...

    Ich hatte zuerst diesen Thread geschrieben und dann durch panikhaftes suchen festgestellt, dass das Thema scheinbar schon behandelt wurde.



    ...

  • Die Befehle fürs Update wurden nach Anleitung hier im Forum eingesetzt.

    Installiert ist SE6

    Es müsste Debian 9 mit einem minimal Template installiert.


    Ich habe von SE 0.351 auf 0.352 geupdatet.


    Ich hoffe ich habe keine Frage übersehen ..

  • Auch hier läuft offenbar wieder couriertls und nicht stunnel. Daher muss auch hier wieder auf stunnel umgestellt werde.


    Dabei ist wie hier vorzugehen:

    SMTPS (Port 465): Umstellung von couriertls auf stunnel


    Das Problem ist somit das gleiche wie im anderen Thread. Scheinbar wurde mit dem Update wieder couriertls installiert.


    Jetzt wäre erst recht interessant zu wissen welche Befehle verwendet wurden.


    Denn auch ich setze Reihe 6 ein und habe ein Update von 0.351 auf 0.352 durchgeführt. Bei mir gab es dieses Problem nicht. Ich nutze zwar CentOS, kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass es am Betriebssystem liegen soll.

    Da das Problem nun offenbar zum zweiten Mal aufgetreten ist, wäre interessant zu wissen was ich "richtig" und Andere "falsch" gemacht haben. Ein "die Befehle wurden nach Anleitung ausgeführt" ist leider wenig hilfreich. Tippfehler oder Fehler durch falsches Copy&Paste können so nicht ausgeschlossen werden. Man muss den Vorgang Schritt für Schritt reproduzieren können, um so den Fehler zu identifizieren.

  • Soweit scheint das geklappt zu haben. Leider empfange ich aber immernoch keine E-Mails.

  • Meine history vom Update:

    Code
    491 [2020-04-16 03:46:45] grep '^\s*LoadModule.*mod_security2.so'/usr/local/pd-admin2/conf/httpd.conf-template
    492 [2020-04-16 03:52:45] shutdown -r now
    493 [2020-04-16 03:55:08] wget http://download.pd-admin.de/seu3-2019102300.tar.gz
    494 [2020-04-16 03:55:22] tar xfz seu3-2019102300.tar.gz
    495 [2020-04-16 03:55:34] cd seu3
    496 [2020-04-16 03:55:57] wget http://download.pd-admin.de/SE-SERIES/se-6-0.352.tar.gz
    497 [2020-04-16 03:57:23] ./se-update.sh -f se-6-0.352.tar.gz
    498 [2020-04-16 03:59:23] apt-get update
    499 [2020-04-16 03:59:35] apt-get upgrade
  • Generell: Für den Versand und Empfang sind unterschiedliche Dienste zuständig. Probleme müssen somit nichts miteinander zu tun haben...

    Geht es dabei um den Empfang von Mails am Server (smtpd) oder den Empfang von Mails beim Abrufen der Mails (dovecot)? Auch hier werden leider genauere Angaben benötigt, um weiter helfen zu können :S

  • Dann würde ich einmal prüfen, ob die Dienste überhaupt laufen

    Code
    netstat -tulpn | grep -E ":(25|110|143|993|995)"
    ps aux | grep "smtpd"
    ps aux | grep "dovecot"

    Dann sollte im Mail- und Systemlog nach Fehlern geschaut werden. Eventuell auch die Dienste einmal neu starten und parallel in einem zweiten Fenster die Logs beobachten.

    Code
    svc -du /service/qmail-smtpd/
    svc -du /service/dovecot22/
  • Dovecot läuft und ist auch von außen erreichbar. Hier kann ich soweit kein Fehler sehen. Wenn Mails nicht abgerufen werden können, braucht es auch hier die genau Fehlermeldung und am Besten auch den/die Log Einträge vom Zeitpunkt des Versuchs.


    Der smtpd läuft nicht. Wurde qmail-smtpd einmal (neu-)gestartet? Gibt es Einträge im Log?

  • Code
    s1:/var/log# netstat -tulpn | grep -E ":(25|110|143|993|995)"
    tcp 0 0 0.0.0.0:110 0.0.0.0:* LISTEN 15012/dovecot
    tcp 0 0 0.0.0.0:143 0.0.0.0:* LISTEN 15012/dovecot
    tcp 0 0 127.0.0.1:25 0.0.0.0:* LISTEN 867/master
    tcp 0 0 0.0.0.0:993 0.0.0.0:* LISTEN 15012/dovecot
    tcp 0 0 0.0.0.0:995 0.0.0.0:* LISTEN 15012/dovecot


    Ich habe mir jetzt mal die mail.log angesehen. Was mich echt etwas schockiert aber wahrscheinlich nicht zum Thema gehört ist, wie oft sich irgendwas (wahrscheinlich sind es Bots) versuchen mit Postfächern einzuloggen die es nicht gibt.


    Ansonsten habe ich nichts besonderes gefunden. Die Benutzer loggen sich ein und werden einige Minuten später wieder ausgeloggt.

    Das scheint also soweit zu laufen. Trotzdem kommen keine Mails an. Kann es denn sein das Mails nicht angenommen werden?


    SMTP scheint mittlerweile zu funktionieren. Mails werden gesendet und kommen auch beim Empfänger an.

  • Code
    tcp 0 0 127.0.0.1:25 0.0.0.0:* LISTEN 867/master

    Ansonsten habe ich nichts besonderes gefunden. Die Benutzer loggen sich ein und werden einige Minuten später wieder ausgeloggt.

    Das scheint also soweit zu laufen. Trotzdem kommen keine Mails an. Kann es denn sein das Mails nicht angenommen werden?


    SMTP scheint mittlerweile zu funktionieren. Mails werden gesendet und kommen auch beim Empfänger an.

    Der smtpd scheint nur lokal (127.0.0.1) zu laufen. Daher können von außen keine Mails eingeliefert werden. Auf den Versand hat dies kein Einfluss, da üblicherweise per qmail-send versandt wird.


    Die Angabe von "867/master" finde ich auch merkwürdig. Dies ist bei mir "tcpserver". Nach dem SE Update wurden apt-get Befehle ausgeführt. Kann es vielleicht sein, dass dabei ein Mail-Dienst installiert wurde, welcher nun auf Port 25 lauscht und wodurch qmail-smtpd nicht starten kann?

  • Kann es vielleicht sein, dass dabei ein Mail-Dienst installiert wurde, welcher nun auf Port 25 lauscht und wodurch qmail-smtpd nicht starten kan

    das war eigentlich nur apt-get update und apt-get upgrade. Keine Ahnung ob dadurch etwas installiert wurde. Aber eigentlich werden doch nur die installierten Pakete aktualisiert oder?