CentOS 8 direkte Installation pd-admin 64Bit

  • Ich habe gerade mal auf CentOS 8 direkt die pd-admin 64 Bit Version versucht zu installieren mit Reihe 6, aber der Apache war nicht gestartet.

    Also habe ich mal unter /service geschaut, dort war auch kein Verzeichnis für die Apachen vorhanden. Habe ich dann mal nachgetragen, aber

    dann klappte der Start auch nicht.


    Ich habe dann mal /opt/pdadmin/bin/httpd_vhosts.pl gestartet, aber aber da gab es folgendes, schon bekanntes Problem:


    Can't load '/opt/pdadmin/lib/mysql.so' for module DBD::mysql: libssl.so.10: cannot open shared object file: No such file or directory at PERL2EXE_STORAGE/DynaLoader.pm line 200.

    at /opt/pdadmin/bin/httpd_vhosts.pl line 15

    Compilation failed in require at /opt/pdadmin/bin/httpd_vhosts.pl line 15.

    BEGIN failed--compilation aborted at /opt/pdadmin/bin/httpd_vhosts.pl line 15.


    Die Installation der "normalen" Version von pd-admin hat ohne Probleme funktioniert.


    Jemand eine Idee?

  • Also mir hat das keine Ruhe gelassen und habe mir jetzt mal die Links angeschaut und gesehen, dass beide nicht funktionieren.


    libcrypto.so.10 -> /usr/local/pd-admin2/lib/libcrypto.so.1.0.0

    libssl.so.10 -> /usr/local/pd-admin2/lib/libssl.so.1.0.0


    und es gibt noch einen Link .so.10 den scheint das Script gesetzt haben, den habe ich gelöscht.


    Ich habe jetzt einfach mal die Links auf


    /usr/local/pd-admin2/lib/libssl.so.1.1

    /usr/local/pd-admin2/lib/libcrypto.so.1.1


    selber neu gesetzt und dann funktioniert es ohne Probleme. Irgendwie scheint das Script die Links falsch zu setzen.

    Ist das sonst noch niemanden aufgefallen?

  • ZU dem Thema mit CentOS 8 kann ich so nichts sagen, da ich Debian verwende, aber macht es überhaupt noch Sinn, auf CentOS 8 zu setzen? Ende des Jahres wird es ja ein Rolling Release.


    Da der Fehler bei CentOS 7 nicht auftritt und der Support dort bis Mitte 2024 geht, ist es dann nicht sinnvoller CentOS 7 zu verwenden?

    Auf schnelle Hilfe Seitens Bradler & Krantz kann man sich leider nicht verlassen :rolleyes:

  • Leider habe ich den Versprechen geglaubt und einige Server schon auf CentOS 8 umgestellt. Ich hoffe es wird eine Alternative geben für CentOS.

    Parallel habe ich mich jetzt mal wieder mit Ubuntu beschäftigt, da ich früher eigentlich nur mit Debian gearbeitete habe, aber ich denke Ubuntu

    hat den längeren Support-Zeitraum.