2 Fragen zu pd-admin 3 (Login Dauer + Navigation)

  • Guten Abend,


    ich möchte bei pd-admin 3.1 die Navigation anpassen, bei pd-admin2 war die Navigation noch sehr simpel anpassbar, ich möchte einzelne Buttons verwenden (siehe Anhang), aber finde gar keine Anpassungsmöglichkeit dazu :roll:


    Meine 2. Frage: Ist es normal das pd-admin fast 15 sekunden braucht um sich als Customer oder Administrator einzuloggen?
    Ich benutze einen Suse 9.1, Server im Serverpark Hetzner. Standard Minimal Suse Installation, auch auf meinen Testrechner das gleiche Problem :x

  • Zitat

    ich möchte bei pd-admin 3.1 die Navigation anpassen, bei pd-admin2 war die Navigation noch sehr simpel anpassbar, ich möchte einzelne Buttons verwenden (siehe Anhang), aber finde gar keine Anpassungsmöglichkeit dazu


    Die Komponenten der Navigation liegen unter /opt/pdadmin/www/administrator/html/navigation/. Ggf. kann auch einfach das Skript navigation.cgi ersetzt werden.


    Zitat

    Meine 2. Frage: Ist es normal das pd-admin fast 15 sekunden braucht um sich als Customer oder Administrator einzuloggen?
    Ich benutze einen Suse 9.1, Server im Serverpark Hetzner. Standard Minimal Suse Installation, auch auf meinen Testrechner das gleiche Problem


    Nein, das ist nicht normal.


    Viele Grüße,
    Daniel Bradler

  • Twilo, wenn Du willst, kannst Du mir einen temporären Kunden-Login pm'en. Damit kann ich dann ggfs. bestätigen, daß es nicht an Deinem lokalen Rechner, sondern wirklich am Server liegt. Dann müssen wir weitersuchen... 8)

  • Also, habe jetzt 'mal fleissig mitgestoppt:


    Der Login auf Deinem Server dauert ziemlich genau 10..11 sek.
    Auf meinem (Debian) sind es maximal 2.


    Hm, wenn Du das bei allen Deinen Servern hast, und bei allen Suse drauf ist, dann liegt es wohl an der Minimalinstallation.
    Ein ähnliches Verhalten hatte ich bei einer Installation, bei der einige Dienste über inetd liefen (und nicht als eigene demons), also bei Anforderung erst gestartet werden mussten.


    Hat Suse sowas wie 'ne /etc/inetd.conf ? Da musste vielleicht 'mal reingucken...

  • eine Datei Namens "inetd.conf" kann ich nicht finden


    nur ein Verzeichnis Namens init.d


    ps. ich hab eben ständig diese Fehlermeldung bekommen, als ich die Grafik hochladen wollte


    Zitat

    Fatal error: Allowed memory size of 8388608 bytes exhausted (tried to allocate 3109590 bytes) in /home/pdadmdb6/www.pdadmin-forum.de/attach_mod/includes/functions_thumbs.php on line 191


    das kommt mir irgendwie total bekannt vor :-)

  • Zitat

    Fatal error: Allowed memory size of 8388608 bytes exhausted


    Nana, wer wird denn hier Riesen-Attachments hochladen [-X


    Zu der inetd-Geschichte: Damals war es so, daß manche Anwendungen (z.B. das Mailsystem) nicht als Dämon liefen (ps ax zeigt sie nicht an). Bei Bedarf startete sie der inetd. Daher dauerte z.B. ein Zugriff länger (spart aber Resourcen).
    Ob das jetzt hier eine Ursache sein kann ? Nach einigem Nachdenken: eher nicht. Die PD-Admin Standardinstallation startet alle Dienste ja direkt.


    Hm, als nächstes sollten wir uns m.E. über die logfiles hermachen. Vielleicht findet man ja da etwas.... die stehen wohl in


    /var/log
    /usr/local/pd-admin2/logs
    /usr/local/pd-admin2/var/mysql


    :idea:

  • Zitat

    Original von miko93



    Nana, wer wird denn hier Riesen-Attachments hochladen [-X


    die PNG hatte gerade mal ca. 30k :roll:


    /usr/local/pd-admin2/logs hat 6153 Dateien und ist 3,5GB gross
    dort sind Logs seit Serverbestehen = 25.06.2004


    /usr/local/pd-admin2/var/mysql hat 2300 Dateien und ist 3,8GB gross


    /var/log hat 1150 Dateien und ist 45MB gross


    da such ich ja noch nächstes Jahr :shock:



    das Update hat gestern auch ca. 15min gedauert
    warum sichert pd-admin auch die ganzen Logs mit?


    Zitat

    first-webart:/var/log # du -hcs /usr/local/pd-admin2.2004-10-30T21:56:18
    7.5G /usr/local/pd-admin2.2004-10-30T21:56:18


    first-webart:/var/log # du -hcs /usr/local/
    30G /usr/local/


    wenn das ganze noch ein paar mal gesichert wird, bzw. noch mehr Logs werden, sollte ich mir vielleicht mal über eine extra Festplatte nur für die Backups Gedanken machen :lol:

  • Wie wäre es mit tail -f einfach mal die aktuellen Ereignisse zu beobachten?


    Was vor 3 Monaten beim Login passiert ist, ist doch uninteressant.
    Außerdem sind Log Dateien im normal Fall nach Datum sortiert.

  • Code
    /usr/local/pd-admin2/logs hat 6153 Dateien und ist 3,5GB gross


    Auweiaha. Da hilft der folgende Cronjob (ist aus der PDA-Mailingliste, soweit ich mich erinnere):


    06 6 * * * for i in `find /usr/local/pd-admin2/logs/ -name 'access_log.*' -amin +500`; do rm -f $i; done


    Generell brauchst Du nur die letzten Einträge, wie Exekutor gschrieben hat. Ginge auch mit "vim ./dasfile.log" und dann "shift+G" (= gehe ans Ende)...

  • Zitat

    Original von Exekutor


    Wie wäre es mit tail -f einfach mal die aktuellen Ereignisse zu beobachten?


    first-webart:~ # tail -f
    tail: warning: following standard input indefinitely is ineffective


    Zitat

    Original von Exekutor


    Was vor 3 Monaten beim Login passiert ist, ist doch uninteressant.
    Außerdem sind Log Dateien im normal Fall nach Datum sortiert.


    das stimmt allerdings

  • ich hab/hatte schon


    RLimitMEM 155829120 155829120


    dieser Fehler tritt ja damit auf
    diesen Wert habe ich schon seit einiger Zeit so in Verwendung, da sonst einige PHP-Anwendungen nicht laufen


    bei pd-admin2 tratt der Fehler noch nicht auf, erst seit dem ich auf pd-admin3 geupdatet habe, finde ich diese Meldung in der Log :?


    EDIT:
    ich hab es jetzt mal auskommentiert und die vhost neuschrieben lassen
    das Problem tritt trotzdem auf

  • Hallo,

    Zitat

    Original von Daniel Bradler


    Installiere die Version 3.1 von pd-admin, entferne die RLimit-Anweisungen aus der Apache-Konfiguration und setze die gewünschten Limits über die Angebotsverwaltung.


    ich habe mal eben folgenden Befehl ausgeführt

    Zitat

    first-webart:/opt/pdadmin # /opt/pdadmin/www/customer/customer.cgi --version
    pd-admin version v3.10
    (c) 1999 - 2004 by Daniel Bradler
    first-webart:/opt/pdadmin #


    laut der Anzeige müsste ich ja v3.1 haben.


    RLimit Anweisungen sind jetzt wie folgt gesetzt

    Zitat

    #RLimitCPU 10 12
    #RLimitMEM 155829120 155829120
    #RLimitNPROC 300 300


    jetzt scheint die Fehlermeldungen nicht mehr zu kommen
    ich hatte vorher nur RLimitMEM verändert


    der Login dauert trotzdem noch so lange :cry: