Beiträge von Sun

    Ok Jungs,ich werde ds heute nacht mal probieren.


    Zur Geschicht mit dem Spickfilm:
    Und zwar heißt meine Windowsarbeitsgruppe: Speckfilm. Das war damals so...wir hatten uns versammelt um Age of Empire 2 zu spielen. Nun musste die anderen Rechner noch eingerichtet werden. Da kanner wusste was wir für eine Arbeitsgruppe nehmen sollten meinten ein paar sie würden sich erstmal die Speckfilme von den anderen ihren Computern ziehen bis eine Lösung über den Namen gefunden wurde. Tja....nun ist das schon Jahre immer der selbe Name. :D

    habe es angelegt. Sieht nun so aus


    # Copyright (c) 1993-1999 Microsoft Corp.
    #
    # Dies ist eine HOSTS-Beispieldatei, die von Microsoft TCP/IP
    # für Windows 2000 verwendet wird.
    #
    # Diese Datei enthält die Zuordnungen der IP-Adressen zu Hostnamen.
    # Jeder Eintrag muss in einer eigenen Zeile stehen. Die IP-
    # Adresse sollte in der ersten Spalte gefolgt vom zugehörigen
    # Hostnamen stehen.
    # Die IP-Adresse und der Hostname müssen durch mindestens ein
    # Leerzeichen getrennt sein.
    #
    # Zusätzliche Kommentare (so wie in dieser Datei) können in
    # einzelnen Zeilen oder hinter dem Computernamen eingefügt werden,
    # aber müssen mit dem Zeichen '#' eingegeben werden.
    #
    # Zum Beispiel:
    #
    192.168.2.101 debian.speckfilm
    192.168.2.101 speckfilm
    127.0.0.1 localhost



    Und nun??

    Heu,


    also in dem Ordner gibt es eine
    hosts.new 0kb
    und eine
    hosts.ics 1kb


    Die hosts.new ist leer. Ne direkte Fehlermeldung kommt net. Meinstest du die hosts.new in der ich
    192.168.2.101 debian.speckfilm
    192.168.2.101 speckfilm
    eintragen soll?????

    Nabend Gemeinde,


    ich hab mal wieder ein saublödes Problem. Erstmal kurz ne Vorgeschichte:


    Server in nem lokalen Netzwerk
    Debian 3 ohne alles installiert
    Hostname: debian
    IP Netz name oder so: speckfilm
    IP des Servers: 192.168.2.101


    wget installiert
    PD-admin installiert (das aktuelle von vor 1 Woche)
    Nun nach Anleitung http://www.debianhowto.de/howt…min/phpmyadmin_howto.html das phpmyadmin installiert.
    phpMyAdmin 2.6.1-pl3



    Jetzt folgendes:
    Wenn ich nun per Browser das phpmyadmin aufrufen will dann mache ich das mit "http://192.168.2.101/phpMyAdmin/" klappt auch soweit. Nun gebe ich mein Benutzername und Passwort ein und drücke auf "Login"


    Nun kommt folgende MsgBox: Der Server wurde nicht gefunden http://debian.speckfilm/phpMyAdmin/index.php


    Wieso das nun nicht?



    So sieht meine /etc/phpmyadmin/apache.conf aus:


    Und in der /etc/apache/httpd.conf steht auch:

    Code
    Include /etc/phpmyadmin/apache.conf


    Was nun lieber Leser?

    INFO:
    -------
    Installierte pd-admin-Version: v3.23
    Neuste pd-admin-Version: v3.23
    Lizenztyp: free
    Lizenzdatei gültig bis: 0000-00-00
    Limit Domains: 5
    Installierte Version d. Serverumgebung: 0.037
    Neuste Version d. Serverumgebung


    Ich hab auf einem Testserver im lokalen Netzwerk mit Debian 3.0 PD-Admin installiert. Nun habe ich einen Reseller(Admin) angelegt und einen Kunden. Der Kunde hat 2000MB Space zur Verfügung. Dann habe ich mit den Kundendaten und Flashfxp auf den Kundenspace connectet und mal fröhlich 2500MB draufgeladen.


    Normal sollte aber doch nach 2000MB schluss sein oder??????


    Muss ich das noch seperat installieren?
    Und wenn ja geht das mit dieser Anleitung hier: http://www.debianhowto.de/howtos/de/quota/c_quota.html

    Nach einigen stöbern habe ich gelesen dass es diese Funktion nicht geben kann weil die Passwörter irgendwie komisch gespeichert werden :D


    Daher mein Wunsch:
    Passwort vergessen bei der nächsten Version mit aufnehmen.

    Hallo,


    ich habe auf einem Rechner Debian 3.0 installiert. In tasksel habe ich keine zusätzlichen Dienste und so aktiviert.


    Nachdem ich nun wget (mit apt-get install wget) nachinstalliert habe und mir pdadmin_v3-md5.tar.gz gezogen und entpackt haben wollte ich im Ordner /home/pdadmin/ mit dem Befehl ./install-all.sh das pd-Admin isntallieren.


    Dann kommt aber immer folgende Fehlermeldung:
    Es hat sich bereits eine Anwendung an den SMTP-Port (25) gebunden. Bitte killen Sie diese.


    Wenn ich nun mit "pstree" schaue was so aktiv ist steht da:
    init atd
    -bash -- pstree
    -cron
    -5x getty
    -inetd
    -keventd
    -kflushed
    -klogd
    -kswapd
    -kupdate
    -syslog


    Wie gehe ich nun weiter vor? Also wie finde ich raus was sich mit dem SMTP Port verbunden hat und wie kille ich das??


    Vielen Dank schonmal im vorraus.