Beiträge von Revolution

    die Lösung ist

    Code
    chown popuser:popuser /opt/pdadmin/bin/forward_filter.pl

    Daniel Bradler bitte korrigieren :)


    Code
    grep forward_filter install-all.sh update.sh
    install-all.sh:chown popuser:popuser /opt/pdadmin/bin/forward_filter
    install-all.sh:chmod 4755 /opt/pdadmin/bin/forward_filter
    update.sh:chown popuser:popuser /opt/pdadmin/bin/forward_filter
    update.sh:chmod 4755 /opt/pdadmin/bin/forward_filter
    update.sh:chown popuser:popuser /opt/pdadmin/bin/forward_filter.pl
    update.sh:chmod 750 /opt/pdadmin/bin/forward_filter.pl
    update.sh:chown popuser:popuser /opt/pdadmin/bin/forward_filter
    update.sh:chmod 4755 /opt/pdadmin/bin/forward_filter

    in der install-all.sh werden für die Datei forward_filter.pl keine Berechtigungen gesetzt, in der update.sh jedoch 2 mal für die Datei forward_filter

    Bei einem neuen Server funktionieren die Mail-Weiterleitungen nicht, lokal sowie externe


    in der Mail-Log erscheint nur folgendes:

    in der /home/USER/.qmail-* Datei steht folgendes:

    Code
    |/opt/pdadmin/bin/forward_filter
    |/opt/pdadmin/bin/srs_forward.pl XXX@web.de

    bei einem älteren Server steht in so einer Datei nur folgendes:

    Code
    &XXX@web.de

    wenn ich die Datei so abändere, funktioniert die Weiterleitung.


    sobald ich die Zeile "|/opt/pdadmin/bin/forward_filter" herausnehme funktioniert es


    also mit dem Inhalt funktioniert es:

    Code
    |/opt/pdadmin/bin/srs_forward.pl XXX@web.de

    Was könnte das Problem von /opt/pdadmin/bin/forward_filter sein?

    pd-admin: 4.63

    SE: 0.356


    Beim Update der SE von erhalte ich folgende Meldung:

    Was muss ich da "checken"?

    Code
    grep mime /usr/local/pd-admin2/htdocs/roundcubemail/config/config.inc.php
    // mime magic database
    $config['mime_magic'] = '/usr/share/misc/magic';
    Code
    ls -l /usr/share/misc/magic
    lrwxrwxrwx 1 root root 13 Jan 7 2011 /usr/share/misc/magic -> ../file/magic
    ls -l /usr/share/file/magic
    total 0

    Was muss ich machen, damit dieser Hinweis verschwindet?

    löst aber nicht das Problem, dass pd-admin keinen Standard VirtualHost Container für IPv6 konfiguriert.


    Wenn ein Server eine IPv4+IPv6 Adresse hat und beim Hostnamen sowohl die IPv4 und die IPv6 Adresse im DNS angegeben wurde, funktioniert "http(s)://example.org/administator" nicht, da der Browser die Anfrage per IPv6 und nicht per IPv4 stellt.

    Gibt es schon Neuigkeiten zum Kundenumzug?

    Evtl. sogar nur einzelne Domains? Also das z.B. auch eine Domain einen anderen Kunden übertragen werden kann.


    HSTS ist schon mal gut, jedoch wäre es gut, wenn der Kunde Einfluss auf max-age hat und ob der Eintrag preload enthalten soll.


    Wenn HSTS und HTTPS Weiterleitung aktiviert sind, gibt es noch folgendes Problem:

    Code
    Error: HTTP redirects to www first
    `http://example.org` (HTTP) should immediately redirect to `https://example.org` (HTTPS) before adding the www subdomain. Right now, the first redirect is to `https://www.example.org/`. The extra redirect is required to ensure that any browser which supports HSTS will record the HSTS entry for the top level domain, not just the subdomain.

    Sorry, dass ich das noch einmal hoch hole. Aber ich habe gerade pd-admin mit der aktuellen SE 6-0.348 installiert, aber die Einträge

    wurden in der crontab nicht erstellt, ich musste sie manuell hinzufügen. Ist das noch jemandem aufgefallen.

    kann ich leider bestätigen, sogar bei der Erstinstallation mit der aktuellen Beta

    Hallo!


    wo und wie kann die Standard IPv6 Adresse in pd-admin angegeben werden?


    Oder wie kann ich es erreichen, dass pd-admin die Standard VirtualHost Container für die Serverdomain für IPv4 und IPv6 erstellt?

    Vor allem für die SSL Konfiguration.


    Revolution!