Beiträge von Habit

    Entschuldigung für den Doppelpost, aber:
    Ich habe es nun mit mod_jk probiert - dies funktioniert bis zu einem gewissen Punkt auch.


    Nun habe ich alles entsprechend in die httpd.conf-template eingefügt, erhalte beim Aufruf der httpd_vhosts.pl aber folgenden Fehler:

    Zitat


    httpd: Syntax error on line 116 of /usr/local/pd-admin2/conf/httpd.conf: Cannot load /usr/local/pd-admin2/modules/mod_jk.so into server: /usr/local/pd-admin2/modules/mod_jk.so: cannot open shared object file: No such file or directory


    Allerdings ist die Datei vorhanden und mit entsprechenden Rechten ausgestattet....


    Ich weiß nicht, was hier das Problem sein kann?


    Bin für jede Hilfe dankbar!

    Vielen Dank Herr Bradler,


    nachdem ich nun den korrekt Ort von "sed" angeben konnte, funktioniert es soweit.


    Eine Frage die ich habe, ist: weshalb wird statt apxs2 noch apxs verwendet?
    Ein kompilieren von mod_jk2 mit apxs ist leider nicht möglich.


    Wäre es möglich, apxs2 zu verwenden?


    Grüße

    Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung von Problemen unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.


    - Welche Version von pd-admin wird eingesetzt?
    4.06


    - Welche Version der Serverumgebung wird eingesetzt?
    2-0.115


    - Welche Fehlermeldung erhalten Sie?
    s.u.
    - Wie sind die problematischen Dienste konfiguriert?
    Standard
    - Welche Logfile-Einträge (zB. Webserver- oder Mail-Logfile) gibt es?
    /



    Hallo,


    ich habe versucht, mod_jk zu kompilieren - allerdings erhalte ich beim ausführen von "make" folgenden Fehler:


    Offensichtlich gibt es hier ein Problem mit "sed", weil dieses nicht gefunden wird. Allerdings ist "sed" installiert. Der Befehl "sed" alleine wird auch erkannt. Ich kann nur nicht finden, wo sich"sed" befinden soll.


    Ich nutze Debian Etch 4.0.


    Hat hier evtl. jemand einen Tipp für mich?


    Ich danke schon einmal!


    Grüße,
    Oliver

    Nein, es handelt sich nicht um eine lokal eingerichtete Email-Adresse. Es ist eine externe Adresse einer anderen Person.


    Eben gerade habe ich es noch einmal anders getestet:
    Ein neues Konto angelegt (mit neuer IP-Adresse bei mir selbst) ohne Nachrichten abzurufen. Der Email-Versand schlug fehl mit der Rückmeldung:


    Nachdem ich die Mails abgerufen und dann verschickt habe, ging es problemlos. Oder eben direkt per Anmeldung. Es sollte also keine Probleme geben. Sehe ich das richtig?

    Guten Morgen Venom,


    danke Dir für den Link! Ich hatte diesen Link auch gefunden und verstehe dies auch - allerdings bin ich mit dieser Lösung nicht einverstanden. Klar, es ist eine Lösung, jedoch ist es für mich in der Praxis nicht machbar, für jede Subdomain die Zonefile anzupassen.


    Mit dem Wilcard-Eintrag passt es - jede Subdomain, die ich anlege, ist auch vorhanden. Ohne Verzögerung. 1&1 handhabt das anscheinend genau so.


    Also werde ich mich mit dem Wildcard-Eintrag begnügen. So ist mein Vorhaben ja umsetzbar. Wenn es auch unschön ist, dass auf jede Adresse reagiert wird.


    Nochmals vielen Dank und viele Grüße,
    Oliver

    Nabend zum zweiten,


    eben beim Einrichten eines Mailservers, ist mir aufgefallen, dass der Email-Versand ohne Authentifizierung funktionierte.
    Ich war per IMAP angemeldet - hier ist das wohl auch noch in Ordnung.


    Allerdings war es auch als ich per SMTP versenden wollte, als ich dazugehörig ein POP3-Account angelegt hatte, nicht nötig, ein Passwort zum Versand anzugeben.


    Ist das so korrekt? Ich bin der Meinung, dass das mal anders war.


    Grüße,
    Oliver

    Hallo,


    ich verwende die aktuellste PDA-Version inkl. Standard-Umgebung.
    PDA läuft einwandfrei - so wie eigentlich schon immer. Das einzige was sich geändert hat: ich bin mit meinem eigenen Server nicht mehr bei 1&1, sondern bei Hetzner.


    Leider funktionieren Subdomains bei Hetzner nun nicht - es gibt immer nur ein "Server nicht gefunden". Nun schätze ich, dass das DNS-Zonefile nicht komplett ist, oder dergleichen.


    Ich weiß, dass es hier im Forum noch andere Hetzner-Kunden gibt, so hoffe ich, dass die mir evtl. helfen können. Gerne natürlich auch andere!



    So sieht mein Zonefile aus. Es ist das Standard-Zonefile von Hetzner, hinzugefügt habe ich in meiner Verzweiflung nur:

    Code
    1. * IN A 123.123.123.123


    Als Wildcard-Eintrag. Aber das kanns ja eigentlich auch nicht sein, oder?


    Das unglückliche ist, dass ich die Einstellungen hinter 1&1 nicht kenne. Dort musste ich in PDA nur eine Subdomain anlegen und es lief.


    Hat jemand Tipps für mich?


    Danke schonmal und gute Nacht,
    Oliver


    PS: 123.123.123.123 ist natürlich nur ein Dummy!

    Ich hätte eine kleine Anregung zur Installations-Doku:
    In der Doku ist im ersten Abschnitt noch der Link zur v3 angegeben - es wäre schön, wenn das auf v4 angepasst werden könnte.


    Einmal ist es mir passiert, dass ich auf einem Server dadurch versehentlich die v3 installiert habe.


    Grüße

    Vielen Dank Benjamin und Herr Bradler,


    wie sich gezeigt hat, lag Benjamin richtig: der symlink zum pd-admin Perlinterpreter wurde überschrieben. Nachdem ich diesen wieder geändert habe, funktioniert der Emailversand wieder.


    Vielen Dank für diesen Link Herr Bradler, ich hatte schon versucht via Telnet etwas herauszufinden. Dort war leider auch immer nur "Authorisation failed" herauszubekommen.


    Jetzt funktioniert es wieder, also vielen Dank!


    Eine sonnige Woche wünsche ich.

    Guten Morgen,


    gerade fiel mir auf, dass auch keine cron-mails mehr verschickt werden.
    Sämtlicher Emailverkehr, der etwas versendet, ist inaktiv.


    Ich bin wirklich absolut ratlos gerade, woran das liegen könnte.
    Das Upddate ist problemlos verlaufen - auch clamav wurde neukonfiguriert.


    Hat evtl. jemand eine Idee?

    Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung von Problemen unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.


    - Welche Version von pd-admin wird eingesetzt?
    4.06
    - Welche Version der Standard-Serverumgebung wird eingesetzt?
    2-0.110
    - Wie sind die problematischen Dienste konfiguriert?
    Standard
    - Welche Logfile-Einträge (zB. Webserver- oder Mail-Logfile) gibt es?
    /



    Guten Abend,


    seit dem letzten Update, welches ich vor zwei Tagen durchführte, funktioniert der SMTP-Server nicht mehr bzw. es scheint, als wäre es nicht mehr möglich sich zu autentifizieren.


    In der mail.log sowie der messages.log sind keine Fehler ersichtlich.


    Das Update erfolgte von Version 2-0.106, vorher war alles funktionstüchtig.


    Ich bin derzeit ein wenig ratlos und erhoffe mir, hier evtl. Hilfe zu dem Problem zu bekommen.


    Grüße,
    Habit

    Ich bin nicht unbedingt dafür, möglichst schnell auf 5.1 umzusatteln.
    Diese Version sollte sich ersteinmal eine Zeit lang bewehren.

    Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung von Problemen unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.


    - Welche Version von pd-admin wird eingesetzt?
    v4.04
    - Welche Version der Standard-Serverumgebung wird eingesetzt?
    2-0.106
    - Wie sind die problematischen Dienste konfiguriert?
    Standard
    - Welche Logfile-Einträge (zB. Webserver- oder Mail-Logfile) gibt es?
    keine



    Hallo,


    mir ist heute folgende Meldung unangenehm aufgestoßen:

    Zitat

    /home/xxx/management.xxx.xx/cache/.htaccess ist keine reguläre Datei.


    Durch diese Meldung steht mir nen die gesamte WebFTP-Funktion nicht mehr zur Verfügung. Das ist ziemlich ungünstig, denn diese Datei ist sehrwohl eine "reguläre" Datei. Und von diesen Dateien gibt es noch weitaus mehrere, und ich schätze, verändere ich diese eine Datei, kommt das selbe in Grün für den nächsten Ordner.


    Wäre es möglich, dass wenn diese Meldung erscheint, nicht die ganze WebFTP-Funktion außer Kraft gesetzt wird? Denn das finde ich äußerst störend.


    Grüße,
    Habit

    Beim hinzufügen einer Domain tritt dies auf:


    Zitat

    Rückmeldung Subsystem: groupadd ausgefuehrt.
    flock() on closed filehandle SHDW at /opt/pdadmin/bin/domain_add.pl line 343.
    readline() on closed filehandle SHDW at /opt/pdadmin/bin/domain_add.pl line 344.
    seek() on closed filehandle SHDW at /opt/pdadmin/bin/domain_add.pl line 345.
    tell() on closed filehandle SHDW at /opt/pdadmin/bin/domain_add.pl line 352.


    Und beim versuch ein Endkunden-Passwort zu ändern dies:


    Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung von Problemen unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.


    - Welche Version von pd-admin wird eingesetzt?
    v4.03


    - Welche Version der Standard-Serverumgebung wird eingesetzt?
    2-0.102


    - Wie sind die problematischen Dienste konfiguriert?
    100% Standard


    - Welche Logfile-Einträge (zB. Webserver- oder Mail-Logfile) gibt es?


    Beim erstellen des ersten Resellers treten bereits Probleme auf (jedoch nur bei der 64 bit Version, nicht auf einem 32 bit System!). Die Fehlermeldungen:


    Zitat

    flock() on closed filehandle SHDW at /opt/pdadmin/bin/create_reseller.pl line 156.
    readline() on closed filehandle SHDW at /opt/pdadmin/bin/create_reseller.pl line 157.
    seek() on closed filehandle SHDW at /opt/pdadmin/bin/create_reseller.pl line 158.
    tell() on closed filehandle SHDW at /opt/pdadmin/bin/create_reseller.pl line 165.


    Ob und was für Probleme es nach sich zieht kann ich nocht nicht sagen.
    Woran liegt das oben genannte Problem?


    Vielen Dank schon einmal,
    Oliver

    Was mich momentan noch sehr stört:


    Keine Titel im Browser.
    Hier würde ich mir wünschen:
    "Reseller / Endkunde / Domain (was angemessen ist) @ Host"


    Bei der Übersicht der Datenbanken, ist nicht zu sehen, wie viele Datenbanken von wie vielen genutzt werden. Eine Ergänzung, so wie bspw. bei Emails, wäre sehr erfreulich.


    Verwaltet man Endkunden, so ist in der Auflistung ihrer Resourcen nicht zu sehen, ob SSH deaktiviert oder aktiviert ist. Dies sollte ergänzt werden durch "deaktiviert und die jeweilige Art, sofoern aktiviert (z.B. /bin/bash)".