Beiträge von Klara

    man achte bei den Screenshots auf die Zeilennummer …


    Im ersten Screenshot ist dir Zeilennummer 20 und beim zweiten 198743, insgesamt hat die Datei aktuell 198864 Zeilen und ist knapp 50MB groß, die Datei besteht also fast komplett nur aus Binärzeichen X/

    Zitat

    Original von Eisenherz
    Wenigstens kommen jeden Monat Sicherheitsupdates, aber vielleicht könnte Herr Bradler ja noch einmal was zum Thema Weiterentwicklung sagen, damit die Unsicherheit ein bisschen genommen wird.


    die Sicherheitsupdates kommen für die SE.
    Bei pd-admin kam wie gesagt schon fast 21 Monaten keine neue Version

    von der versprochenen Version, die im Sommer erscheinen sollte, ist weit und breit nichts zu sehen...
    Die letzte Version von pd-admin kam vor fast 21 Monaten.


    Langsam ist das frustrierend, wenn die Fehler nicht behoben werden!


    Kann pd-admin als eingestellt angesehen werden wie pd-billing?!

    Zitat

    Original von somnium


    Ja, das ist wirklich toll... hat was von Micr0s0ft!!! Ich finde die Auslieferung von Bytecode sehr sehr contraproduktiv. Ich werde jetzt wohl - solange ich PD-Admin noch einsetzen werde - jedes Update erst von der "Community" testen lassen... denn ein Update, bei dem ich nicht mehr eingreiffen kann, ist mir etwas zu heikel... immerhin habe ich vertragliche Verpflichtungen meinen Kunden gegenüber!!!


    Ich habe z.B. derzeit ein Problem mit dem Greylisting-Script hier und hätte sehr gern das Script debuggt und die Lösung hier gepostet... stattdessen muss ich wohl warten bis Herr Bradler mal irgendwann Zeit hat um sich dem Problem anzunehmen... sehr unbefriedigend!!!


    wie hier geschrieben, werde ich aus diesen Grund meine ganzen Server nicht updaten - das Risiko, dass irgendwann mal etwas nicht funktioniert und ich ewig warten muss bis jemand den Fehler korrigiert, ist uns zu gross


    Klara

    Hi


    warum werden jetzt die eigentlichen Perl-Dateien in /opt/pdadmin/bin/ zu ein Binary kompiliert?!


    Falls es mal wieder ein Fehler nach ein Update geben sollte, muss man jetzt solange warten, bis Sie es mal schaffen ein Update rauszubringen! :O


    Haben Sie sowenig vertrauen in Ihren Kunden?!


    Ein Update auf die v4 kommt für meine Server deshalb nicht in Frage!
    Das Risiko, dass irgendwann mal etwas nicht funktioniert und ich ewig warten muss bis jemand den Fehler korrigiert, ist uns zu groß...


    Ich hoffe, dass noch einige andere das so handhaben!


    eine verärgerte Klara
    Klara

    Eintrag Bug-Forum: Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung eines Bugreports unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.


    - Welche Version von pd-admin wird eingesetzt? 3.41
    - Welche Version der Standard-Serverumgebung wird eingesetzt? 1 0.096
    - Wie sind die problematischen Dienste konfiguriert? keine Änderung
    - Welche Logfile-Einträge (zB. Webserver- oder Mail-Logfile) gibt es?


    in der Log /var/log/mail.log wird darüber nichts protokolliert


    Seit dem Update von der SE 0.095 auf die SE 0.096 habe ich und meine Kunden das Problem, dass beim verwenden einer Mail die Fehlermeldung

    Zitat

    Server meldet Fehler. Die Antwort ist: sorry, SMTP-AUTH is required to use the MSA-port (#5.7.0 - chkauth)

    erhalten.


    Im Mail-Programm wurde als Port 587 eingetragen und die Option "SMTP-Authentifikation nach RFC 2554" aktiviert.
    Wird der Port von 587 auf 25 geändert wird, funktioniert der Mail.Versand.


    Was ist da los?


    Klara

    Zitat

    Original von Habit
    Ich gehe einfach mal davon aus, dass PDA v4 auch mit gängigen 64bit Systemen kompatibel sein wird. Alles andere wäre für mich inakzeptabel.


    dito


    es nervt mich tierisch, dass pdadmin in der Version 3 auf ein 64bit System keine Quotas setzen kann :O

    ich werde mal ausschau nach eine andere Adminoberfläche ausschau halten - bei MySQL gefällt mir der ganze Rummel um die Lizenz nicht!


    wenn PHP mit der neuen Clientversion von postgres kompiliert wäre, könnte man wenigstens damit die eigene Installation vernünftig ansprechen! :O


    Grüße Klara

    Eintrag Bug-Forum: Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung eines Bugreports unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.


    - Welche Version von pd-admin wird eingesetzt? neuste
    - Welche Version der Standard-Serverumgebung wird eingesetzt? neuste
    - Wie sind die problematischen Dienste konfiguriert? leine änderung
    - Welche Logfile-Einträge (zB. Webserver- oder Mail-Logfile) gibt es?


    System: Debian etch 64bit


    wenn ich bei Debian etch ein aptitude dist-upgrade durchführe, erhalte ich folgende Fehlermeldung

    Code
    Can't exec "/tmp/linux-image-2.6.18-5-amd64.config.239641": Keine Berechtigung at /usr/local/pd-admin2/lib/perl5/5.8.4/IPC/Open3.pm line 244.
    open2: exec of /tmp/linux-image-2.6.18-5-amd64.config.239641 configure 2.6.18.dfsg.1-13etch3 failed at /usr/local/pd-admin2/lib/perl5/site_perl/Debconf/ConfModule.pm line 58
    linux-image-2.6.18-5-amd64 konnte nicht vorkonfiguriert werden, Exit-Status 255
    Can't exec "/tmp/libssl0.9.8.config.239643": Keine Berechtigung at /usr/local/pd-admin2/lib/perl5/5.8.4/IPC/Open3.pm line 244.
    open2: exec of /tmp/libssl0.9.8.config.239643 configure 0.9.8c-4 failed at /usr/local/pd-admin2/lib/perl5/site_perl/Debconf/ConfModule.pm line 58
    libssl0.9.8 konnte nicht vorkonfiguriert werden, Exit-Status 255


    Grüße Klara