Beiträge von Armadillo

    Es tut mir ja wirklich leid für die Betroffenen, aber ich finds wirklich zu geil, dass ich mit meiner Einschätzung absolut richtig lag und jetzt bekommen alle den Stress bevor die Adressen ausgehen. :D Was eine Genugtuung. :)

    Finde ich interessant, dass auch in offizielle Releases für Kunden Software eingebaut wird die nicht genutzt wird und welche nur für internen Testbetrieb gedacht ist. Wozu wird die dann verteilt?


    Die Bereitstellung neuer SE-Updates ist für mich das Einzige was im Moment wirklich funktioniert.


    Ansonsten wird weder die Dokumentation aufgebessert noch neue Features eingeführt, noch alte Bugs die bereits teilweise seit mehreren Jahren im Bugzilla stehen behoben.


    Mittlerweile sind einfach zuviele Sachen, die wir Kunden nicht mehr rechtfertigen können, was nicht funktioniert oder nicht dokumentiert ist. Deswegen werden wir leider auf ein anderes Panel umstellen.

    Ich rede von Sachen die seit JAHREN!!! in PD-Admin sind und vollkommen undokumentiert bleiben! Bestes Beispiel: /pop3


    So eine geile Funktion und keiner weiß es...


    Dumm nur, dass sie wie viele andere Teile von PD-Admin Bugs hat, die nicht behoben werden, Stichwort Hilfe...


    Aber was solls, ich möcht hier niemanden scheu machen. Für mich ist PD-Admin gestorben, so leid es mir tut. Die Kommunikation ist zu schlecht um noch Ausreden zu finden um unsere eigenen Kunden für zig Sachen hinzuhalten.

    Zitat

    Original von tkausl
    Rausgekommen ist folgendes:


    tcp 0 0 0.0.0.0:25 0.0.0.0:* LISTEN 19753/tcpserver
    tcp 0 0 {serverip entfernt}:25 125.163.7.191:3520 TIME_WAIT -
    tcp 0 0 {serverip entfernt}:25 121.245.179.75:21351 VERBUNDEN 19749/qmail-smtpd


    Wie hier zu sehen ist läuft auf dem Server noch ein anderer qmail Dienst. Bei PD-Admin muss das so aussehen:

    Code
    1. tcp 0 0 0.0.0.0:25 0.0.0.0:* LISTEN 14714/tcpserver


    Vergleiche auch die Fehlermeldung die schon gepostet wurde:

    Code
    1. Aug 26 23:17:45 [unwichtig] smtpd: 1282857465.299653 tcpserver: fatal: unable to bind: address already used


    Hier meldet auch der tcpserver das Problem und nicht der qmail selber. ;)


    Wenn man die Anleitung richtig gelesen hätte, wäre dort gestanden, dass keinerlei Mailserverdienste auf dem Server laufen dürfen, weil die von PD-Admin in der SE mitgebracht werden. Ebenso läuft das mit anderen Diensten. Wenn du die Maschine eh gerade erst aufgesetzt hast, würde ich dir empfehlen erneut eine Minimalinstallation deiner Lieblingsdistribution durchzuführen, anschließend schauen, ob noch irgendwelche dienste laufen, die eigentlich mit PD-Admin mitkommen und dann erneut PD-Admin inklusive der SE installieren.


    Zitat

    Original von webby
    mal "Dumm" gefragt. Hast Du schonmal den Server neugestartet?


    Ich meine mich wage dran zu erinnern das ich dasselbe Problem mal hatte und es sich durch ein neustart behoben hatte....


    Das unterdrückt das Problem vielleicht, löst aber nicht die Ursache und ist unter Linux generell ein schlechter Tipp.

    Tja, schon wieder nen halbes Jahr alt...


    Immer und immer wieder fragen Kunden nach so simplen Funktionen. Und es tut sich nichts, rein gar NICHTS.
    Ich hab langsam ehrlich gesagt die Schnauze voll von der "Entwicklung" von PD-Admin. Ich werd mich für uns um was Neues kümmern. Da regen sich die Kunden zwar wieder auf, weils was Neues ist, aber da kann man Ihnen dann wenigstens Aussicht auf neue Funktionen geben...

    Zitat

    Original von Shackattack
    Warum abschalten? Dann erbringst du an einen zahlenden Kunden keine Leitung mehr. Das ist schonmal die falsche Überlegung.


    Das sehe ich ebenso. :)

    Zitat

    Original von Shackattack
    Ausserdem hast du bei Hetzner soviel Traffik das du den mit 100 MBbit Anbindung garnicht auslasten kannst. Fang mal an zu rechnen. Und wenn der Servertraffik überschritten wird dann wirste für nen paar Tage auf 10 MBit gestellt. Is also völlig hupe.


    DAS ist aber wohl eher ne Milchmädchenrechnung. Wenn auf dem Server weitere Kunden liegen und die 10MBit nur von einem Kunden ausgelastet werden, findet der Rest das sicher nicht so witzig. :rolleyes:

    Achja: Wenn der Zeitunterschied (genauer Wert ist mir entfallen) zu groß ist, kann der ntpd die Zeit nicht korrekt setzen. Dann musst du den ntpd stoppen, die Zeit manuell mit dem Befehl "ntpdate" holen und anschließend den ntpd wieder starten. ;)

    Hast du den ntpd denn überhaupt schon installiert? Das Paket heißt oftmals "ntpdate". Hätte man mit der Suche im jeweiligen Paketmanager aber auch drauf kommen können. ;)

    Zitat

    Original von HaxleyBei einer statischen IP habe ich am Router logischerweise kein DynDNS mehr und somit auch keine Wildcarts.y


    Warum denn nicht? Ob die IP nun statisch ist oder nicht dürfte dem DynDNS-Service doch egal sein. Ansonsten kannst du auf die IP einfach eine Domain legen und dann erreichst deinen Server darüber.