Beiträge von engelbert361

    Leider waren im Ordner sub.domain.xy noch Daten enthalten, die ich unter einer anderen Subdomain weiternutzen wollte. Und die waren nach Löschen der Subdomain (die ja nicht mehr auf den Ordner zeigte) dann weg.
    Warum wird beim Löschen der Subdomain dann nicht der damit aktuell verknüpfte Ordner gelöscht? Oder warum wird der Ordner überhaupt gelöscht? Nur weil eine Subdomain gelöscht wird heißt das ja nicht gleich, dass der Ordner nicht mehr gebraucht wird. Hätte ich den Ordner vorher umbenannt, wäre die Subdomain auch gelöscht worden, ohne den Ordner zu löschen.

    Eintrag Bug-Forum: Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung eines Bugreports unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.


    - Welche Version von pd-admin wird eingesetzt?
    v3.36
    - Welche Version der Standard-Serverumgebung wird eingesetzt?
    0.077
    - Wie sind die problematischen Dienste konfiguriert?
    - Welche Logfile-Einträge (zB. Webserver- oder Mail-Logfile) gibt es?


    Folgendes Problem tritt bei mir auf, wenn ich bei einer Subdomain das Ziel über pd-admin geändert habe (also z.B. weg vom ~/sub.domain.xy auf ~/Ordner1):
    Wenn ich die Subdomain lösche, löscht pd-admin nicht den unter Ziel eingestellten Ordner, sondern den ursprünglichen Ordner ~/sub.domain.xy.
    Das ist besonders doof, wenn man im ursprünglichen Ordner noch Daten hatte :(


    Schönen Gruß,


    Jan Engelbert

    Habe das Problem gelöst... war eigentlich ganz einfach :wink:


    Ich hatte den Servernamen auf dem neuen Server gesetzt und die Nameserver auch schon aktualisiert.
    Dann habe ich phpMyAdmin über die IP aufgerufen, während des Logins hat er sich allerdings mit dem alten Server verbunden, konnte sich dort allerdings verständlicherweise nicht einloggen.


    Also eigentlich eine ganz einfache Lösung. Trotzdem vielen Dank an alle, die geholfen haben!

    Der Zugriff per Shell auf die Datenbank funktioniert, auch ist in der Datenbank bereits per PHP gestern etwas installiert worden.


    Die Zugangsdaten, die ich beim Einloggen in phpMyAdmin eingegeben habe, waren definitiv richtig geschrieben.


    Mit einer neuen Version habe ich es bereits versucht, aber die hat sich ebenfalls geweigert, mit der Datenbank zu kommunizieren.


    Müssen evtl. irgendwelche Verlinkungen zu MySQL angepasst werden?

    Hallo,


    auf meinem gerade neu eingerichteten Server habe ich Probleme beim Zugriff auf das mitgelieferte phpMyAdmin. Ich habe es mittels dem mitgelieferten Skript konfiguriert.
    Der Zugriff auf den Login-Screen funktioniert auch, nur kann ich mich nicht einloggen. Egal mit welchen Zugangsdaten ich es versuche, es erscheint die Fehlermeldung "Fehler: Die Anmeldung am MySQL-Server ist fehlgeschlagen."
    Änderungen an den Konfigurationsdateien habe ich keine vorgenommen.
    Weiß jemand, woran es liegen könnte?


    Installierte pd-admin-Version v3.30
    Installierte Version d. Serverumgebung: 0.059

    Hallo,


    ich habe nach dieser Anleitung das Backup eingerichtet.
    Das Backup von PD-Admin per Cronjob funktioniert auch soweit, die Dateien werden in den entsprechenden Ordner gesichert.
    Allerdings funktioniert die Übertragung mittels lftp nicht. Es scheint so, als würde lftp überhaupt nicht ausgeführt. In den Logfiles steht nichts von einem Abbruch, nur werden die Dateien auf dem Backup-Server nicht aktualisiert.
    Wenn ich lftp per Kommandozeile manuell aufrufe, sichert er mir ganz normal die Dateien auf den Backup-Server.


    Weiß hier jemand einen Rat dazu?

    Das Update hat das System aktualisiert (mittels "apt-get update && apt-get dist-upgrade").


    Die Ausgabe von checksmtppasswd ist

    Code
    1. Can't locate Unix/Syslog.pm in @INC (@INC contains: /etc/perl /usr/local/lib/perl/5.8.7 /usr/local/share/perl/5.8.7 /usr/lib/perl5 /usr/share/perl5 /usr/lib/perl/5.8 /usr/share/perl/5.8 /usr/local/lib/site_perl .) at ./checksmtppasswd line 3.
    2. BEGIN failed--compilation aborted at ./checksmtppasswd line 3.


    Den verlinkten Thread werde ich jetzt mal durchgehen.

    Seit einem Systemupdate kann ich mich nicht mehr am SMTP-Server anmelden. Eine Anmeldung am SMTP-Server schlägt jedesmal fehl.
    Ich habe das Passwort für das entsprechende Postfach schon geändert, aber mit dem neuen Passwort funktioniert es auch nicht. Auch ein neu angelegtes Konto hat die selben Probleme.
    Der SMTP-Server läuft, daran sollte es eigentlich nicht liegen.


    Installierte pd-admin-Version: v3.24
    Installierte Version d. Serverumgebung: 0.039


    Vielleicht hat ja hier jemand eine Idee?


    Vielen Dank schonmal!

    Hallo,


    besteht die Möglichkeit, qmail so einzurichten, dass es sich für eine bestimmte Domain Benutzername und Passwort aus einer SQL-Datenbank holt?
    Auf meinem alten Server funktionierte das mit Postfix über pam.d, nur bei qmail habe ich bis jetzt nicht rausfinden können, ob das funktioniert.


    Vielen Dank im Voraus,


    mit freundlichen Grüßen,
    engelbert361

    Hat sich erledigt :wink:
    Lag an den short_open_tags in PHP. Habe den Fehler jetzt behoben.


    Auf die Idee mit dem Wrapper bin ich gekommen, da er auf dem alten Server nicht installiert war, und ich alle anderen Fehler ausgeschlossen hatte. Naja, bis auf short_open_tags eben :?


    Gruß,
    engelbert361

    Ich setzte auf einer meiner Domains das CMS midgetCMS ein.
    Dieses verwendet eine .htaccess-Datei mit folgendem Inhalt:

    Code
    1. <Files cms>
    2. ForceType application/x-httpd-php
    3. </Files>
    4. <Files media>
    5. ForceType application/x-httpd-php
    6. </Files>


    Da die .htaccess mit diesem Inhalt nicht funktionierte, habe ich sie wie folgt geändert:

    Code
    1. <Files cms>
    2. ForceType phpwrap
    3. </Files>
    4. <Files media>
    5. ForceType phpwrap
    6. </Files>


    Mit dieser Änderung funktioniert das CMS auch soweit, doch sobald ich mich in den Administrationsbereich einloggen will, erscheint folgende Fehlermeldung:

    Code
    1. Parse error: parse error, unexpected $ in /home/xyz/xy.xyz.info/cms(117) : eval()'d code on line 49


    Den Entwickler des CMS habe ich schon angeschrieben, doch noch keine Antwort erhalten.
    Mir sieht es allerdings nach einem Problem mit dem PHP-Wrapper aus, denn auf einem anderen Server läuft das Skript in der selben Version ohne Probleme.


    Vielleicht hat hier ja jemand eine Idee? In den in der Fehlermeldung angegebenen Dateien bzw. den Datenbankeinträgen kann ich keinen Fehler entdecken.


    Vielen Dank,
    engelbert361

    Langsam glaube ich, dass die httpd_vhosts.pl zwar in der Crontab steht, aber nicht ausgeführt wird. Ich habe gestern vormittag eine Sudomain angelegt, und sie war bis grade eben nicht zu erreichen. Dann habe ich die httpd_vhosts.pl manuell ausgeführt, und die Subdomain war erreichbar.
    Alle meine Crontab einträge (z.B. Server-Backup) funktionieren ohne Probleme.


    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp?

    Die Datei steht in der Crontab, ich hatte vor der Installation der neuen Datei extra die betreffende Subdomain gelöscht und danach neu angelegt.


    Jetzt habe ich grade die Datei manuell ausgeführt, und es klappt.
    Scheint also irgendein serverseitiges Problem zu sein.


    Vielen Dank für die Mühe.


    Mit freundlichen Grüßen,
    engelbert361

    Ich habe die neue httpd_vhosts.pl installiert, aber der Fehler tritt trotzdem noch auf.


    Ich habe auf meinen Server eine Seite umgezogen, die 2 PHP-Seiten mit der Endung .html beinhaltet. Auf dem alten Server lief es mit folgender .htaccess ohne Probleme:


    Code
    1. AddType application/x-httpd-php php php4 php3 html htm


    Benutze ich diese .htaccess allerdings auf meinem Server mit PD-Admin, so wird mir die Datei zum download angeboten, anstatt geparst zu werden. Auch wenn ich


    Code
    1. AddType application/x-httpd-php .php .php4 .php3 .html .htm


    verwende, funktioniert es nicht.
    Ich gehe davon aus, dass der Apache mit application/x-httpd-php nichts anfangen kann, habe allerdings bis jetzt keine andere Möglichkeit gefunden, um .html-Dateien von PHP parsen zu lassen.


    Vielen Dank für Eure Hilfe,
    engelbert361