Beiträge von Twilo

    Hallo,


    verwendest Du ein Debianbasiertes System?


    Falls ja:


    Worauf zeigt /bin/sh?

    Code
    ls -l /bin/sh


    Welche Shebangs stehen in den run-Dateien?

    Code
    find /service -type f -name run -print0 |xargs -0 grep -h '^#!' |sort -u
    • Installation
      • Probleme, die nach der Installation von pd-admin auftreten, beseitigen
        Fehler bzw. Probleme während/nach der pd-admin Installation
      • den Standard-Perlinterpreter unangetastet lassen, d.h. alle pd-admin und SE Bestandteile so ändern, dass sie /usr/local/pd-admin2/bin/perl statt /usr/bin/perl bzw. /usr/local/bin/perl verwenden
      • Während der Installation alle Systeme per SSL (evtl. mit Let's Encrypt) absichern
      • alle nötigen Cronjobs einrichten
    • benutzte PHP Versionen NICHT löschen
      • Kunden können eine bestimmte PHP Version auswählen, die zum Zeitpunkt der Einstellung vorhanden ist, auswählen. Es ist eigentlich NICHT akzeptabel, dass so eine PHP-Version beim SE-UPDATE gelöscht wird. Die Version sollte beim SE-Update nicht gelöscht werden; der Kunde sollte per Mail benachrichtigt werden, dass er eine veraltete Version verwendet.
    • Migration von Kunden/Domains
      • Möglichkeit schaffen (also Export und Import), damit man ganze Kunden oder nur einzelne Domains transferieren kann
    • IPv6 Support …

    Z.B.

    • Dienste, wenn im Angebot bei Dienste 0 steht
    • FTP-Konten, wenn im Angebot bei FTP Accounts 0 steht
    • php.ini-Editor und PHP-CLI-Einstellungen, wenn im Angebot die PHP Unterstützung nicht aktiviert ist
    • PHP-Einstellungen unter Subdomains -> Übersicht, wenn im Angebot die "PHP Unterstützung" nicht aktiviert ist
      • bei den PHP-Einstellungen "PHP ausführen über" ausblenden, wenn "SAPI-Änderung erlaubt" nicht aktiviert ist

    Hallo,


    ich würde es begrüßen, wenn im Kundenbereich alle Menüpunkte ausgeblendet werden, worauf der Kunde kein Zugriff hat.


    Z.B.

    • Dienste, wenn im Angebot bei Dienste 0 steht
    • FTP-Konten, wenn im Angebot bei FTP Accounts 0 steht
    • php.ini-Editor und PHP-CLI-Einstellungen, wenn im Angebot die PHP Unterstützung nicht aktiviert ist

    Hallo,


    wäre es möglich, das pd-admin das automatische Konfigurieren des Mailclients unterstützt?


    https://developer.mozilla.org/…nfiguration_server_at_ISP


    Am besten so, dass bei der Adresse, immer der Host vom Mail-server verwendet wird, damit es keine Probleme mit dem Zertifikat gibt.

    Da diese Konfiguration noch andere außer Thunderbird unterstützen, würde das die Konfiguration des Mail-Clients für einige Kunden vereinfachen.


    mfg

    Twilo

    pd-admin: v4.65 (beta)

    SE: 8 0.363


    Hallo,


    ich habe als Reseller einen Kunden das folgende Passwort gesetzt: e4&=ob(9U^ts!ve$3YUK|=]JJkKV"Fgb&

    Nach einem Klick auf "OK", erscheint folgende Meldung: Passwort gesetzt.


    Nur mit dem PW kann sich der Benutzer nicht einloggen.


    Wird als Passwort folgendes passwort gesetzt: e4&=ob(9U^ts!ve$3YUK|=]JJkKV

    Klappt der Login als Kunde.


    Versucht man als Kunde das erste Passwort zu setzen, erhält man die folgende Meldung:

    Passwort ist unzulässig. Bitte verwenden Sie einen Kleinbuchstaben, einen Großbuchstaben, eine Ziffer und ein Sonderzeichen. Eine Liste der zulässigen Zeichen finden Sie auf der Hilfeseite.


    Nur hilft die Hilfe überhaupt nicht …


    Hilfetext, wenn auf Hilfe geklickt wird:

    Zitat

    Systempasswort ändern

    In diesem Menüpunkt können Sie das Passwort für Ihren Systemaccount ändern. Sie müssen das Passwort aus Sicherheitsgründen zweimal eingeben.


    Beachten Sie unsere Hinweise zu sicheren Passwörtern.

    Bei "sicheren Passwörtern" erscheint folgendes:


    Dass Passwort e4&=ob(9U^ts!ve$3YUK|=]JJkKV"Fgb& entspricht den Kriterien.


    Verwendet der Kunde als Passwort folgendes: xE:%h(Nb#.pW;ARt(hhq]Xp[R-j:;3piL

    erscheint nach dem Speichern "Passwort erfolgreich geändert.", der Login klappt trotzdem nicht!


    Im Kundenbereich bei Datenbanken -> Unterkonten, wird auf eine Hilfeseite verwiesen, der Hilfepunkt im Menü ist aber nicht vorhanden



    Kann das Jemand anderes nachvollziehen?

    Gestern kam wieder eine neue Version heraus.


    Die Versendung der 2FA-Mail im Kundenbereich scheint gefixt worden zu sein, jedoch nicht für den Administrationsbereich …

    Da wird immer noch "From: pd-admin <>" verwendet.


    Auch in der neuen Version wird dem Kunden nicht gesagt, welche Zeichen nicht zulässig sind. …

    Wenn folgendes Passwort 'khgqj^d"^Rg`;HV4M;="]o"}]ph#kuN3>' für die Erstellung einer Datenbank verwendet wird, erscheint folgende Fehlermeldung:

    Passwort ist unzulässig. Bitte verwenden Sie einen Kleinbuchstaben, einen Großbuchstaben, eine Ziffer und ein Sonderzeichen.


    Etwas positives gibt es, als Kunde kann man jetzt in der SE Reihe 8 eine Datenbank anlegen. :thumbup:

    habe folgende Antwort auf meine Frage von pd-admin bekommen:

    Zitat

    Die Backscatterer-Funktion ist derzeit deaktiviert. Das Filtern von Backscatter Mails ist leider sehr komplex. Der Filter hat in seinem derzeitigen Zustand in der Praxis leider nicht korrekt funktioniert. Backscatter Mails wurde nicht korrekt erkannt, wodurch der Filter unbrauchbar ist.

    Derzeit stehen andere Arbeiten im Vordergrund, weshalb nicht gesagt werden kann wann der Filter überarbeitet wird.

    denke er wollte eher soetwas am Ende schreiben

    […] wann und ob der Filter überarbeitet wird.

    :S

    OK, laut spamfilter.pl wird das Script beendet, wenn der Spamfilter nicht aktiviert ist.


    Wenn ich das hier sehe

    ist die Funktion "Backscatter filtern" eh ohne Funktion, da "$filter_backscatter" nie auf 1 gesetzt wird.


    Warum wird in der GUI die Option angezeigt Backscatter zu filtern, wenn die Funktion gar nicht funktioniert?

    Bug oder Feature?! :/

    pd-admin: v4.64

    SE: 0.361 (Reihe 4 sowie 8)


    Hallo,


    warum ist es nicht möglich Backscatter zu filtern ohne den SpamfIlter zu aktivieren?


    Sobald die Option "Backscatter filtern" aktiviert wird, wird automatisch der Spamfilter aktiviert; Status wechselt automatisch auf "eingeschaltet", wenn der Status auf "ausgeschaltet" geändert und anschließend auf "OK" geklickt wird, ändert sich der Status wieder zurück auf "eingeschaltet"

    ich/wir filtern Spam über Sieve. Wie können Backscatter gefiltert werden ohne den Spamfilter zu aktivieren?


    mfg

    Twilo